Keramikpfannen im Test 2017

Keramikpfanne im Test: Silit Selara
Keramikpfanne im Test: Silit Selara

Bei Keramikpfannen handelt es sich um sehr hochwertiges Kochgeschirr. Die Auswahl ist riesig und die Modelle unterscheiden sich optisch meistens nur geringfügig.

Wir haben in einer normalen Küche auf einem Ceran-Kochfeld verschiedene Keramikpfannen getestet und für Sie auch verschiedene Testberichte (unter anderem Stiftung Warentest und WDR) ausgewertet  – damit Sie umfassend informiert sind und die passende Pfanne finden.

In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Pfannen ihr Geld wert sind und um welche Modelle Sie besser einen Bogen machen sollten.

Keramikpfannen Top 3

Unser Testsieger ist die günstige Keramikpfanne von Culinario. Auf den zweiten Platz kam die Tefal Talent mit hohem Rand. Den dritten Platz belegt die Silit Selara, die durch besonders gute Handhabung überzeugen konnte.

Die Pfannen unterscheiden sich in Aussehen, Gewicht und Handhabung. Die Culinario ist ein echter Allrounder, während die Tefal-Pfanne auch höheren Ansprüchen genügt. Die Silit-Pfanne ist optisch ein echter Hingucker – aber leider auch sehr pflegebedürftig.

Culinario Keramikpfanne im Test
Culinario Keramikpfanne
Tefal Talent (induktionsgeeignet)
Tefal Talent
Silit Selara im Test
Silit Selara
Preisca. 20 Euroca. 45 Euroca. 30 Euro
Durchmesserab 24 cm28, 32 cm28 cm
Material des PfannenkörpersAluminiumAluminiumAluminium
Geeignet für Induktion?

  • Ja

  • Ja

  • Nein
Link zu AmazonMehr DetailsMehr DetailsMehr Details

Grundsätzlich sind diese drei Pfannen für die verschiedensten Gerichte geeignet. Je nach persönlichen Vorlieben gibt es die Pfannen mit kleinen oder großen Durchmessern, hohem oder flachem Rand oder auch als Grillpfanne (Culinario).

Keramikpfannen im Praxistest

Wir haben in den zurückliegenden Jahren diverse Pfannen getestet. Neben Bratpfannen mit verschiedenen Durchmessern, haben wir auch Woks und Grillpfannen in einer ganz normalen Küchen mit Induktionskochfeld und Cerankochfeld genutzt. Aus naheliegenden Gründen haben wir nicht alle erhältlichen Keramikpfannen selber testen können, wenngleich das für einen Vier-Personen-Haushalt durchaus ein lohnenswertes Ziel wäre – denn gekocht und gebraten wird ja schliesslich relativ oft.

Tefal Talent im Praxiseinsatz
Tefal Talent im Praxiseinsatz

Viele Pfannen haben im Laufe der Zeit eine Veränderung durchgemacht: bei manchen hat sich die weiße Beschichtung verfärbt, bei anderen wackelte der Griff und wieder andere kippelten auf dem Herd herum, weil der Boden nicht mehr plan auflag. Daher haben wir im Test insbesondere auf diese immer wieder vorkommenden Schwachstellen geachtet.

Angebot
Tefal C40406 Talent Keramik Pfanne 28 cm
58 Bewertungen
Tefal C40406 Talent Keramik Pfanne 28 cm
  • Extrem harte und kratzfeste Keramik-Versiegelung
  • Leicht zu reinigen und ideal für: scharfes anbraten - schmoren - knusprig braten
  • Thermo-Spot: Der weltweit erste in die Pfanne integrierte Temperaturanzeiger; Er zeigt an, wann die Pfanne die optimale Brattemperatur erreicht hat
  • Starker Induktionsboden mit eingearbeiteter ferromagnetischer Edelstahlplatte für perfekte Hitzeverteilung und optimale Planstabilität; Geeignet für alle Herdarten, auch Induktion
  • Lieferumfang: Tefal C40406 Talent Keramik Pfanne mit 28 cm Druchmesser
Silit Selara: problemlose Reinigung
Silit Selara: problemlose Reinigung
Angebot
Silit Stielpfanne beschichtet Ø 28cm grün Selara Kunststoffgriff mit Flammschutz Aluguss CeraProtect Handwäsche
353 Bewertungen
Silit Stielpfanne beschichtet Ø 28cm grün Selara Kunststoffgriff mit Flammschutz Aluguss CeraProtect Handwäsche
  • Inhalt: Bratpfanne Ø 28 cm - optimal für Herdplatten mit Ø 22 cm | Artikelnummer: 2110293408
  • Geeignet für Ceran-, Gas- und Elektro-Herde - nicht induktionsgeeignet. Boden mit gleichmäßiger Wärmeverteilung für ein gleichmäßiges Bratergebnis.
  • Material: Aluguss mit keramischer CeraProtect Antihaftbeschichtung. Beste Antihafteigenschaften auch bei wenig Fett. Extrem hitzebeständig bis 400°C. Vielseitig verwendbar für jedes Gericht. PTFE-PFOA frei.
  • Sicheres Handling durch ergonomischen Kunststoffgriff mit Flammschutz. Reinigung: Handwäsche.
  • Entwickelt in Deutschland. 5 Jahre Garantie.

Unser Favorit: Culinario Keramikpfannen

Die Keramikpfannen von Culinario sind im unteren Preissegment angesiedelt und in vielen Farben und Durchmessern erhältlich.

Schon 2012 haben wir uns ein gelbes Modell mit schwarzer Innenbeschichtung gekauft und haben diese Pfanne lange und intensiv genutzt. Obwohl die Pfanne vergleichsweise günstig ist, hat sie sich bewährt und wurde später gegen ein Modell mit größerem Durchmesser und induktionsfähigem Boden, jedoch vom selben Hersteller, getauscht.

Egal ob man die Pfanne zum Braten von Geflügel, Kartoffeln oder zur Zubereitung von leckeren Crêpes nutzt – alles gelingt ohne Probleme. Die Beschichtung ist kratzfest und die Pfanne lässt sich schnell und einfach reinigen.

Culinario Keramikpfanne Boden
Culinario Keramikpfanne: Keine Verfärbungen am Boden

Der Pfannenboden liegt plan auf und hat sich nur wenig verfärbt. Das oben gezeigte Modell hat auf einem Ceranfeld super funktioniert, ließ sich (nach einem Umzug) in der neuen Küche jedoch nicht mehr nutzen, da der Boden nicht für ein Induktionskochfeld geeignet war.

Mittlerweile gibt es von Culinario aber auch Pfannen mit einem solchen Boden. Diese Modelle sind ein wenig teurer. Wenn man also nicht vorhat sich einen neuen Herd zu kaufen, kann man auch ohne Probleme das „Standard-Modell“ kaufen.

Angebot
Culinario Bratpfanne mit umweltfreundlicher Ecolon Keramik-Beschichtung, Induktion, Ø 28 cm, grün
538 Bewertungen
Culinario Bratpfanne mit umweltfreundlicher Ecolon Keramik-Beschichtung, Induktion, Ø 28 cm, grün
  • gesundes Kochen ohne giftige Dämpfe
  • fettreduziertes Braten durch Non-Stick-Technologie
  • energiesparend durch beste Wärmeleitfähigkeit
  • leichte Reinigung durch 2-fache Antihaft-Beschichtung

Bei den Culinario Keramikpfannen kommt die sogenannte Ecolon-Keramik-Beschichtung zum Einsatz. Diese Beschichtung gibt es in weiß und schwarz. Dadurch ist die Reinigung der Pfanne ein Kinderspiel und es reicht völlig aus ein wenig Wasser und Spülmittel zu nutzen und mit einem feuchten Schwamm oder Küchenkrepp einmal durchzuwischen. Die Reinigung in der Spülmaschine wäre grundsätzlich möglich, allerdings haben wir das nie gemacht.

Wir können diese günstige und robuste Pfanne gutes Gewissens weiterempfehlen. Bei Bedarf kann man sich auch ein komplettes Set kaufen.

Keramikpfannen Testberichte

Seit Keramikpfannen 2011 einen Boom erlebten, haben sich auch verschiedene Institutionen mit den modernen Pfannen auseinandergesetzt und ausführliche Testberichte veröffentlicht.

Wir haben uns die Testberichte der Kollegen angeschaut und gehen nachfolgend auf die Testergebnisse von Stiftung Warentest und dem Westdeutschen Rundfunk ein.

WMF CeraDur Profi
Testsieger 2012: WMF CeraDur Profi

Der Test der Stiftung Warentest ist bereits vier Jahre alt, dennoch haben die Ergebnisse nichts an ihrer Relevanz eingebüßt, denn für viele Kunden ist dieser objektive Test eine Hilfe bei der Auswahl der richtigen Pfanne.

Im Jahr 2012 wurden diverse Pfannen getestet und die Ergebnisse anschließend in einem ausführlichen Testbericht im Magazin und auch online veröffentlicht.

Im Jahr 2015 wurden erneut Pfannen von der Stiftung Warentest getestet. Allerdings waren es dieses Mal zehn Modelle mit Antihaft­beschichtung aus Kunststoff. (Der Testbericht ist nur gegen Zahlung eines geringen betrags einsehbar.)

Bei all dem Lob für die Stiftung Warentest, gibt  es auch Kritikpunkte. Der Testsieger aus dem Jahr 2012, die WMF CeraDur Profi, hat seit Jahren mit nachlassender Qualität zu kämpfen.

Bei den Amazon-Kunden bekommt die Pfanne am Anfang viel Lob und nach wenigen Wochen werden die Bewertungen häufig editiert und mit dem Hinweis auf mangelnde Nutzbarkeit versehen.

Ein weiterer Test wurde im Jahr 2014 von den öffentlich rechtlichen Fernsehanstalten WDR und NDR durchgeführt. Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen ist das Video dieses Testes jedoch nicht mehr online. (Aufgrund der Änderungen im 12. Rundfunkänderungsstaatvertrags. Dieses Gesetz, das seit dem 1.6.2009 in Kraft ist, schreibt den Sendeanstalten vor, dass die Inhalte nur noch zeitlich begrenzt angeboten werden dürfen.)

Hier wurden insgesamt fünf verschiedene Keramikpfannen getestet. Einen klaren Sieger gab es nicht, denn jeder Tester konnte seine eigenen Schwerpunkte setzen und ein Vergleich fällt daher nicht eindeutig aus.

Im Test waren folgende Pfannen:

  • Ballarini New Rivarolo
  • Berndes Vario Click Bratpfanne Induction
  • Culinario Trendline Keramik-Bratpfanne
  • Fissler Crispy Ceramic Comfort
  • Tefal Ceramic Control Induction Pfanne
Warum einen Keramikpfannen Test?

In den letzten Monaten hat der Ruf von Keramikpfannen zudem mächtig gelitten. Das liegt zum einen an minderwertiger Qualität aber auch an einer falschen Erwartungshaltung der Nutzer.

Klar ist: Pfannen im niedrigen Euro-Bereich werden niemals ein Leben lang halten. Und auch Keramikpfannen müssen ein wenig geplegt werden.

Moderne Pfannen sind in der Regel induktionsgeeignet – allerdings gibt es hier auch Ausnahmen. Aus diesem Grund sollte man bei der Auswahl seiner Pfanne stets mit Bedacht vorgehen um keine böse Überraschung zu erleben.

Ein objektiver Keramikpfannen Test mit allen wichtigen Informationen wäre daher als Grundlage für die Kaufentscheidung optimal.